Google+ Julias Buchblog: Juni 2013

Samstag, 29. Juni 2013

Blogvorstellung 2

So, nach meiner "Einstiegsdroge" in die Bloggerwelt möchte ich euch heute einen weiteren Blog vorstellen, der sich schon fast seit seiner Eröffnung auf meiner Leseliste befindet und der meinen eigenen Blog entsprechend geprägt hat:


Mittwoch, 26. Juni 2013

Agatha Christie - Rächende Geister

Rächende Geister
Agatha Christie
ISBN 9783596168347


2081 v. Chr. im Alten Ägypten: Die junge Renisenb kehrt nach dem Tod ihres Mannes wieder ins Haus ihres Vaters Imhotep zurück, eines vermögenden Priesters. Beglückt stellt sie fest, dass sich kaum etwas verändert hat: Imhotep reist wie früher zwischen seinen Gütern und den Tempeln hin und her, während sich in seiner Abwesenheit die drei Söhne um die Geschäfte kümmern, unterstützt von ihren sich ewig zankenden Frauen. Dann jedoch bringt Imhotep von einer seiner Reisen eine neue Geliebte mit, die blutjunge und wunderschöne Nofret. Und Nofret ist nicht bereit, sich den festen Familienstrukturen anzupassen. Ihre Intrigen sorgen für viel Unruhe im Haus und sie erreicht es sogar, dass Imhotep seine Söhne enterben will. Doch dann wird Nofrets Leiche gefunden. War es wirklich nur ein Unfall oder hat jemand die Unruhestifterin beseitigt? Aber wer von Renisenbs Lieben wäre zu so einer Tat fähig?

Samstag, 22. Juni 2013

Karin Engel - Die Kaffeeprinzessin

Die Kaffeeprinzessin 
Karin Engel
Knaur Taschenbuch Verlag
ISBN 9783426631812


Bremen 1902: Felicitas Wessels ist als Tochter eines bekannten Schauspielerehepaares nicht gerade das, was man als „gute Partie“ bezeichnet. Trotzdem verliebt sich Heinrich Andreesen, Sohn aus gutbürgerlichen Haus und Erbe der Kaffeedynastie Andreesen, leidenschaftlich in die schöne junge Frau. Allerdings plant Heinrichs Mutter Elisabeth bereits dessen Verlobung mit der Tochter eines angesehenen Unternehmers und Geschäftspartners der Andreesens. Es fällt Heinrich nicht leicht, den Widerstand seiner Mutter gegen die „Komödiantin“ zu durchbrechen, doch schlussendlich kann er Felicitas heiraten. Doch für sie, die das ungezwungene Benehmen in Künstlerkreisen gewohnt ist, ist es nicht leicht, sich an die strengen Anstandsregeln des Großbürgertums zu gewöhnen. Heinrich, der inzwischen das Familienunternehmen leitet, ist ihr da keine wirkliche Hilfe, da er sich nicht dauerhaft gegen seine Mutter stellen will. Und dann bricht der 1. Weltkrieg aus. Heinrich wird eingezogen und Felicitas muss nicht nur mit ihrer Sorge um ihren Mann klarkommen, sondern auch dafür sorgen, dass die Firma Andreesen dem drohenden Ruin entgeht...

Mittwoch, 19. Juni 2013

Ellen Alpsten - Sommernachtszauber

Sommernachtszauber
Ellen Alpsten
9783649610564

Caroline übt verzweifelt für ihren Auftritt als Julia, aber sie findet nicht in die Rolle hinein. Doch vom Verlauf der Premiere hängt nicht nur ihre eigene Karriere als Schauspielerin ab, sondern die Existenz des ganzen Theaters. Als sie spätabends allein im Theater übt, begegnet ihr Johannes, gekleidet als Romeo, etwas durchscheinend und mit einer hässliche Stichwunde am Bauch. Vor über 70 Jahren wurde er bei einer Aufführung ermordet und dazu verdammt, als Geist im Theater zu spuken. Er bietet Caroline die Hilfe, die sie so dringend braucht. In vielen nächtlichen Proben gelingt es ihr, die Rolle der Julia zu meistern – was auch daran liegt, dass Carolines wachsende Liebe zu Johannes ihr ein besseres Verständnis für Julias bedingungslose Hingabe ermöglicht. Trotzdem ist der Erfolg noch lange nicht sicher. Denn Mia, eigentlich Carolines beste Freundin, neidet ihr nicht nur die Rolle der Julia, sondern auch das eindeutige Interesse von Romeo-Darsteller Ben, und sie würde viel dafür tun, um Caroline zu schaden...

Freitag, 14. Juni 2013

Schwulenfeindliche Buchläden?!

Beim surfen auf Facebook habe ich gerade einen Artikel entdeckt, der mich ziemlich schockiert hat. Offenbar hat die Buchhandelskette Weltbild, die der katholischen Kirche Deutschland gehört, die Zusammenarbeit mit einem kanadischen Verlag gekündigt, weil der Bücher von schwulen Autoren in Programm hat. Eine kurze Internetrecherche hat ergeben, dass es nicht das erste Mal ist, dass Weltbild sein Programm "bereinigt". Auch das Aufklärungsbuch "Make Love" wurde offenbar aus dem Sortiment genommen (klick). Gleichzeitig verdient man mit Erotik-Büchern weiterhin gutes Geld, so wird der Bestseller "Shades of Grey" gerade mit einer großen Aktion beworben. Sex ist also kein Problem, solange dabei genügend Cash in die Kasse fliesst?! Angesichts solcher Doppelmoral kann ich nur den Kopf schütteln.

Für mich ist die Situation klar: wer Autoren und Verlage nur aufgrund ihrer sexuellen Orientierung aus dem Sortiment wirft, hat mich als Kundin definitiv verloren! Es gibt genug kleine Buchläden, die um ihre Existenz kämpfen, da werde ich mit meinem Kaufverhalten sicher nicht homophobe Geschäftspraktiken unterstützen!

Mittwoch, 12. Juni 2013

Allyson James - Stormwalker: Jenseits der Nacht

Stormwalker: Jenseits der Nacht
Allyson James
ISBN 9783802585111


Die Halb-Indianerin Janet Begay hat magische Fähigkeiten. Sie zieht Kraft aus den Stürmen, kann Blitze beherrschen und spürt die Aura von Personen und Orten. Wegen dieser letzten Gabe wird sie nach Magellan geschickt, um bei der Suche nach einer verschwundenen jungen Frau zu helfen. Dabei gerät sie immer wieder mit Nash Jones aneinander, dem örtlichen Sheriff und Verlobten der Vermissten. Zudem ist da noch Mick, Janets Exfreund, der sehr rasch die alte Leidenschaft wieder auflodern lässt, der ihr allerdings mit seinem Beschützerinstinkt und seiner Geheimniskrämerei ebenso bald wieder auf die Nerven geht. Richtig gefährlich wird die Situation aber, als Janets göttliche Mutter sich einmischt und versucht, mit ihrer Hilfe aus ihrem Gefängnis in der Unterwelt auszubrechen...

Sonntag, 9. Juni 2013

Mara Laue - Talisker Blues

Talisker Blues: Ein Schottland-Krimi
Mara Laue
ISBN 9783940258168


Kieran MacKinnon wird nach 20 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Damals hat man ihn bewusstlos am Strand von Skye gefunden, mit einer leeren Flasche Talisker, daneben seine ermordete Freundin. Alle Indizien deuten darauf, dass er sie im Whisky-Rausch erstochen hat, und Kieran akzeptiert seine Schuld, obwohl er sich immer noch nicht erinnern kann, was an diesem Abend genau passiert ist. Nun hat er seine Strafe abgesessen, kehrt nach Skye zurück und versucht, irgendwie wieder ins normale Leben zurückzufinden. Nicht einfach, wenn man mehr als die Hälfte seines Lebens hinter Gittern verbracht hat und alle Nachbarn von ihm nur als dem „Broadford-Killer“ sprechen. Dann wird wieder eine junge Frau tot aufgefunden und wieder liegt daneben eine Whisky-Flasche mit Kierans Fingerabdrücken. Und er weiß zwar, dass er diesmal unschuldig ist, aber für alle anderen ist der Fall klar...

Mittwoch, 5. Juni 2013

Blogvorstellung 1

Wie hier angekündigt, starte ich meine Blogvorstellungsreihe mit einem Buchblog, den ich schon ganz am Anfang entdeckt habe. Es war der erste Buchblog, den ich regelmäßig verfolgt habe, also quasi meine Einstiegsdroge, und deshalb ganz klar "mitschuldig" daran, dass ich inzwischen selbst blogge. Es ist:


Sonntag, 2. Juni 2013

Aimee Bender - Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen

Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen
Aimee Bender
ISBN 9783833308536



Rose ist knapp neun Jahre alt, als es zum ersten Mal passiert: der Zitronenkuchen, den ihre Mutter gebacken hat, schmeckt nicht nur nach Zitrone, Zucker und Butter, sondern auch nach Abwesenheit, Leere und Traurigkeit. Als sei die Mutter mit ihren Gedanken und Gefühlen nicht bei der Sache, sondern habe sich irgendwie von der Familie entfernt. Das Hähnchen mit Bohnen zum Abendessen hat den gleichen emotionalen Nachgeschmack. Verzweiflung, heimliche Verliebtheit, Schuldgefühle, all das kommt im Roastbeef, dem Sandwich oder einem Keks zum Vorschein und macht Rose das Essen zur Hölle. Und die unerwünschte Fähigkeit verschwindet nicht wieder, sondern verstärkt sich noch. Bald schmeckt Rose nicht nur die Gefühle des Kochs bei der Zubereitung, sondern auch die des Bauern bei der Ernte, des Arbeiters beim Verpacken. Dazu kommen all die Probleme, die man als heranwachsendes Mädchen so hat: Rose bekommt detailliert mit, wie die Ehe der Eltern zerbricht, ohne dass sie etwas tun kann. Joseph, ihr Bruder, wird immer seltsamer, verschwindet manchmal auf unerklärliche Weise und taucht dann völlig erschöpft wieder auf. Und dann sind da noch die Gefühle für George, Josephs bester Freund und der einzige, der von Roses Begabung weiß...