Google+ Julias Buchblog: Marie Pellissier - Die tödliche Tugend der Madame Blandel

Donnerstag, 13. August 2015

Marie Pellissier - Die tödliche Tugend der Madame Blandel

Die tödliche Tugend der Madame Blandel
Marie Pellissier
ISBN 9783453357679


Seit mehr als 40 Jahren lebt und arbeitet Lucie Ferreira als Gardienne am Place des Vosges in Paris und kümmert sich nebenbei nicht nur um die Wäsche, sondern auch um persönliche Belange der Hausbewohner. Mit allen kommt sie gut aus, nur mit der arroganten Vanessa Blandel gibt es immer wieder Ärger. Als Lucie dieser eines Tages die Bügelwäsche bringen will, findet sie in der Wohnung ein Chaos vor, dass eindeutige Schlüsse zulässt, und räumt rasch auf. Was gut gemeint ist und nur verhindern sollte, dass Monsieur Blandel von der Affäre seiner Frau erfährt, erweist sich als verhängnisvoller Fehler, denn kurz darauf wird Vanessa Blandel tot aus der Seine gezogen. Um nicht wegen Behinderung der Ermittlungen und dem Beseitigen von Spuren Schwierigkeiten zu bekommen, sieht Lucie nur einen Ausweg: sie muss den Mörder von Vanessa Blandel selbst finden, bevor der zuständige Kommissar von ihrer Aktion erfährt!

Das Flair von Paris und die Atmosphäre vom Place des Vosges sind toll eingefangen, man merkt, dass die Autorin das Quartier kennt und liebt. Ansonsten bin ich allerdings nicht recht warm geworden mit diesem Buch. Der Anfang ist etwas harzig, es tauchen zu Beginn recht viele Personen, zudem wechselt öfters die Perspektive. Und trotz des Mordes am Anfang kommt wirkliche Spannung eigentlich erst im letzten Drittel auf. Zwar streut die Autorin immer wieder Andeutungen ein, so dass man als Leser rasch merkt, dass diverse Personen ein Motiv für die Tat hätten. Für den Spannungsbogen funktioniert dieser Trick allerdings sehr bald nicht mehr, dafür wiederholt er sich zu oft. Auch ist die Identität des Mörders am Schluss für versierte Krimileser nicht wirklich eine Überraschung. Zudem sind die Figuren in sich nicht stimmig. Lucie als Hauptfigur geht noch, aber viele Nebenfiguren zeigen deutliche Charakterbrüche. Besonders der Kommissar wird derart überspitzt chauvinistisch und dümmlich gezeichnet, dass es nicht lustig, sondern für eine Figur mit seinem beruflichen Hintergrund einfach nur unglaubwürdig ist. Allerdings ist dieser Krimi der Erstling von Marie Pellissier und viele dieser Mängel sind klassische Anfängerfehler. Insofern lohnt es sich für Krimi- und Parisliebhaber, sich den zweiten Band um Gardienne Lucie (Der tödliche Tanz des Monsieur Bernard), der demnächst erscheint, nochmals genauer anzusehen.


Herzlichen Dank an Randomhouse fürs Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Sehr schade, an sich eine niedliche Idee.

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    ich hatte so meine Probleme mit dem Buch und vor allem den Charakteren.
    Falls du mal rein schauen magst, hier meine
    Rezension
    Habe deine Rezension verlinkt bei mir, hoffe das ist ok.
    Fühl dich gedrückt!

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen