Google+ Julias Buchblog: Weihnächtliche Lesetipps

Montag, 5. Dezember 2016

Weihnächtliche Lesetipps

Beim Schimpfen über Karen Swans neusten Weihnachtsroman (Rezension folgt) wurde ich gefragt, welche Bücher mit weihnächtlichem Flair ich denn empfehlen könne. Nachfolgend deshalb eine kleine Übersicht über Lesefutter für die Adventszeit, wo vom Krimi über den Liebesroman bis zur Kindergeschichte für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte:




Zum Schnmunzeln ist Der Weihnachtsmann kann einpacken. Ein Elch packt aus. Da der Weihnachtsmann keine Interviews gibt, machen sich drei Pressefritzen an den Elch heran, der beim Schlitten wartet. Mit viel Glühwein wollen sie ihn dazu bringen, ihnen pikante Details aus dem Leben seines Arbeitgebers zu verraten. Dabei kommt so einiges ans Licht, was man über den Weihnachtsmann nie gedacht hätte...

Liebhabern von schwarzem Humor wird Timmy kennt den Weihnachtsmann gefallen. Ob Kinder, die über Leichen gehen, um ihre Traumgeschenke zu bekommen, oder Post aus Weihnachtsmanns Tintenfass, Christian von Asters bitterböse weihnächtliche Kurzgeschichen auf Buch und CD sind perfekt als Mitbringsel für Adventseinladungen oder für die kleine Auszeit vom Vorweihnachtstrubel.

Rabenschwarzen Humor findet man auch in Fürchtet euch nicht, einem Krimi-Adventskalender. Zwar sind die 24 Storys nicht wirklich zum Fürchten, auch wenn es manchmal ganz schön zur Sache geht, und Krimis im eigentlichens Sinne sind es auch nicht, dafür ein wunderbares Gegenmittel bei zu viel Winterzauber-Jingle-Bells-Kitsch!
Um einen verschwundenen Lottogewinn geht es in Der Weihnachtsdieb. Die unterhaltsame Geschichte erzählt von einen Betrüger, der seine Beute ausgerechnet auf jenem Baum versteckt hat, der zum Weihnachtsbaum fürs New Yorker Rockefeller Center werden soll und nun an Fernsehteams und missgünstigen Nachbarn vorbei muss...
Wer klassische Krimis und alte englische Weihnachtsbräuche mag, dem kann ich The Adventure of the Christmas Pudding von Agatha Christie empfehlen. Hercule Poirot verbringt die Feiertage in einem alten englischen Herrenhaus, um einen Juwelendiebstahl auszuklären. Nicht wahnsinnig spannend, aber mit viel Atmosphäre und Tradition.

Ganz so kitschig, wie das Cover vermuten lässt, ist Eine wundersame Weihnachtsreise von Corina Bomann zum Glück nicht. Der Roman erzählt die Odyssee von Anna, die Weihnachten eigentlich nicht besonders mag und "Last Christmas" geradezu verabscheut, aber trotzdem gerne rechtzeitig zur Bescherung heim zu ihrer Familie will, weil sie das ihrem kleinen Bruder versprochen hat...

Ein klassischer Liebesroman mit Weihnachtsflair ist Ein Geschenk zum Verlieben. Die Geschichte von der Schmuckdesignerin Laura, die eine ganz besondere Kette herstellen soll und dabei hinter die Fassaden einer High-Society-Lady schauen muss, ist zwar relativ seicht, aber trotzdem gute Unterhaltung und ideal für die kleine Auszeit im Weihnachtsrummel.

Nicht rein weihnächtlich, aber trotzdem passend für die Jahreszeit ist Lisa und der Schneemann von Holly Loose und Peggy Hoffmann. Das moderne Märchen für Kinder ab 6 Jahren erzählt auf einfache, aber unterhaltsame Weise vom Klimawandel und seinen Folgen.

Kommentare:

  1. Da ich noch immer auf Post warte für meinen Weihnachtsbücher-Beitrag, durchforste ich in der Zwischenzeit einfach mal andere :)
    Eine schöne, abwechslungsreiche Liste hast du da und ein paar der Titel kannte ich auch noch gar nicht. Ich glaube, ich werde mir "Der Weihnachtsdieb" und "Timmy kennt den Weihnachtsmann" mal näher ansehen, die beiden klingen recht unterhaltsam.
    Und ein bisschen neugierig bin ich ja jetzt schon auf deine Rezi zu dem Karen Swan Roman (es geht um Winterglücksmomente oder?).
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Timmy kennt den Weihnachtsmann" hat mir von den beiden besser gefallen. Es ist voll von rabenschwarzem Humor, das perfekte Gegenmittel gegen zu viel Adventskitsch. Und es ist eine Kombi aus Buch und Hörbuch, eignet sich also auch als Unterhaltung beim Plätzchenbacken o.ä.
      Und ja, es geht um Winterglücksmomente. Ich mag eigentlich Karen Swans Schreibweise, aber mit dieser Protagonistin bin ich einfach nicht warm geworden.
      LG, Julia

      Löschen
  2. Das sind wirklich interessante Vorschläge. Ich denke, unser Lesegeschmack ist da vielleicht ähnlich. :) Die kitschigen Weihnachtsbücher können mir gestohlen bleiben. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gerade wenn sowieso schon viel Besinnlichkeit und Kitsch in der Luft liegt, mag ich es gerne "deftig" zum Ausgleich! ;)

      Löschen