Google+ Julias Buchblog: Amelie Murmann - Wanderer: Hüter der Zeit

Sonntag, 26. Juni 2016

Amelie Murmann - Wanderer: Hüter der Zeit

Wanderer: Hüter der Zeit
Amelie Murmann
ISBN 9783646601381


Nach den turbulenten Tagen während der Bewerbungsphase ist Emilia froh, dass endlich das Schuljahr an der Palaestra Viatorum beginnt und Alltag einkehrt. Aber so einfach ist das nicht, denn die Ereignisse während der Sommerferien sorgen für Klatsch und Tratsch, Emilia ringt noch immer darum, ihre neu entdeckten Fähigkeiten zu verstehen, und Max ignoriert sie, weil er ihr nicht verzeihen kann, obwohl beide noch starke Gefühle füreinander haben. Das alles wäre schon kompliziert genug, aber auch die Götter haben nicht vor, die vergangenen Ereignisse einfach so hinzunehmen, und dürsten nach Rache an den Hütern. Und damit gerät Emilia zwischen alle Fronten...

Mit dem ersten Teil der Dilogie hatte ich ja so meine Probleme, vor allem weil mir die vielen Parallelen zur Edelstein-Trilogie auf die Nerven gingen. Das bessert sich im zweiten Buch deutlich, die Geschichte wird eigenständiger und runder. Allerdings sollte man den ersten Teil noch sehr präsent haben, denn Rückblicke oder Erklärungen gibt es kaum, und auch die Figuren sind ohne ihre Vorgeschichte nicht plausibel. Auch das hastige Tempo, das mir damals missfallen hat, wird auf ein vernünftiges Maß gedrosselt. Es passiert noch immer sehr viel, langweilig wird es nicht, aber der Leser erfährt mehr vom Alltag im Eliteinternat und es bleibt den Protagonisten auch Zeit, sich mit ihrer teils recht verworrenen Gefühlslage zu beschäftigen. Trotzdem baut sich die Spannung stetig auf bis zum sehr stimmigen finalen Show-down. Nur den Epilog fand ich eher überflüssig und ziemlich undurchdacht, denn nach allem, was man vorher über Zeitreisen etc. erfährt, dürfte dieses Ende so nicht möglich oder zumindest nicht sehr wahrscheinlich sein. Aber letztlich bleibt ein deutlich positiverer Gesamteindruck der Wanderer-Dilogie, als ich es nach dem ersten Teil erwartet hätte, der wohl auch auf die größere Erfahrung der Autorin zurückzuführen ist. Insofern wird es sich lohnen, Amelie Murmann im Auge zu behalten!

Fazit: ein stimmiger zweiter Teil, der die Wanderer-Dilogie nach dem eher holprigen Erstling zu einem runden Abschluss bringt.

Und übrigens: wer den ersten Teil auch noch nicht gelesen hat, kann neuerdings beide Bände zusammen in einem Gesamtpaket kaufen (ISBN 9783646601831).

Kommentare:

  1. Ich mag das nicht, wenn in solchen Bücher zu viel Latein verbaut wird (siehe Schulname)... Irgendwie nervt mich das immer. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange es korrektes Latein ist, stört es mich nicht, mich nerven nur die Dilettanten, das wirkt dann so bemüht klugscheisserisch...

      Löschen
  2. Danke für deine Meinung. Ich hatte den ersten Teil gelesen und fand ihn auch nicht so gut ausgearbeitet. Wenn der zweite aber besser ist, wage ich mich vielleicht nochmal ran. Lg Eva

    AntwortenLöschen