Google+ Julias Buchblog: Ben Aaronovitch - Fingerhut-Sommer

Sonntag, 20. September 2015

Ben Aaronovitch - Fingerhut-Sommer

Fingerhut-Sommer
Ben Aaronovitch
ISBN 9783423216029

Polizist und Zauberlehrling Peter Grant ermittelt wieder: Nach dem Fall von Skygarden Tower und der anschließenden Aufarbeitung ist Peter froh, dass er London für kurze Zeit verlassen und raus aufs Land kann. Als in der Nähe zwei Mädchen vermisst werden, beschließt er spontan, noch ein paar Tage zu bleiben und bei der Suche zu helfen. Und bald verdichten sich die Hinweise, dass seine Unterstützung wichtig ist, denn das Verschwinden der Kinder scheint irgendwie mit magischen Wesen in Verbindung zu stehen...

Mich hat der fünfte Fall für Peter Grant etwas enttäuscht, denn dieser Band ist eindeutig weniger gut als die letzten. Klar, die ganzen phantasievollen und skurrilen Elemente, die die Reihe bisher so lesenswert gemacht haben, sind da und auch der schwarze Humor kommt nicht zu kurz. Aber es passiert einfach relativ wenig und auch der bandübergreifende Erzählstrang kommt nicht richtig voran. Zudem ist Lesern, die sich ein bisschen mit britischen Mythen auskennen, schon viel zu früh klar, wer für das Verschwinden der Mädchen verantwortlich ist. Dass Peter und sein Chef, die diesbezüglich ihre Hausaufgaben gemacht haben sollten, trotzdem derart lange im Dunkeln tappen, ist unlogisch und nur dem Versuch geschuldet, den Spannungsbogen irgendwie aufrecht zu erhalten. Am Ende nimmt die Geschichte dann rasant Fahrt auf, aber beim abrupten Ende bleiben noch diverse (fallbezogene) Fragen offen.

Fazit: für Fans immer noch lesenswert, aber bisher deutlich der schwächste Band der Reihe, so dass es nur knapp für 4 Sterne reicht.

Kommentare:

  1. Hach schade. Ist immer traurig, wenn man in ner tollen Reihe einen langweiligeren Band hat. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, jede Reihe hat mal einen Durchhänger. Ich hoffe einfach, dass die nächsten Bände wieder besser werden.

      Löschen