Google+ Julias Buchblog: Graeme Simsion - Das Rosie-Projekt

Sonntag, 22. März 2015

Graeme Simsion - Das Rosie-Projekt

Das Rosie-Projekt
Graeme Simsion
ISBN 9783810519511


Don Tillman ist ein erfolgreicher Wissenschaftler, aber im Umgang mit anderen Menschen tut er sich schwer, sehr schwer, denn soziale Interaktionen funktionieren nach eigenen Regeln da hilft reine Logik nicht weiter. Und obwohl er eigentlich gerne heiraten würde (Studien haben schließlich gezeigt, dass verheiratete Männer glücklicher sind und dementsprechend länger leben und produktiver sind), ist bisher jeder Anlauf zu einer Beziehung schon beim ersten Treffen gescheitert. Also geht Don das „Ehefrauen-Projekt“ wissenschaftlich an: statt sein Glück immer wieder bei neuen Dates zu versuchen, entwickelt er einen 17-seitigen Fragebogen, der ungeeignete Kandidatinnen schon von Anfang an aussortiert. Doch dann kommt Rosie und bringt Dons wohlgeordneten Alltag ziemlich durcheinander. Und obwohl sie bei so ziemlich allen Kriterien nicht Dons Anforderungen an die ideale Partnerin entspricht, entdeckt er, dass Rosie zwar Chaos, aber auch Spaß in sein Leben bringt...

Da wir die Geschichte aus Dons Perspektive erleben, gelingt es Graeme Simsion überraschend gut, die Gedankengänge seiner doch ziemlich eigenartigen Hauptfigur nachvollziehbar zu machen. Und obwohl Dons Probleme mit seiner unlogischen Umwelt für massenhaft Situationskomik sorgen, so dass ich beim Lesen immer wieder laut lachen musste, macht sich der Autor nie über seine Figuren lustig. Der Humor kommt also nicht zu kurz, Spannung dagegen sucht man hier vergebens, es ist sehr bald klar, wie „das Rosie-Projekt“ enden muss. Aber darum geht es letztlich auch nicht, genauso wenig wie um eine klassische Romanze. Für eine Liebesgeschichte ist die Sprache bemerkenswert nüchtern und knapp, aber alles andere würde nicht zu diesem Protagonisten passen. Aber auch nüchterne Logik kann romantisch sein, und Don und Rosie sind in ihrer Eigenart zwar ungewöhnlich, aber beide absolut liebenswert!

Kommentare:

  1. Hallo:) ein schönes Buch Review! Meine Schwesterwar total vbegeistert von dem Buch :) Ich denke ich werde es auch bald mal lesen :)
    Jule von www.feuer-fangen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht die klassische Liebesromanze, aber es lohnt sich wirklich!

      Löschen
  2. Don ist schon ein ureigener Typ. Ich habe den Roman als Hörbuch gehabt, und die Schreibweise passt dazu ganz hervorragend. Dass man manchmal laut herauslachen muss - auch das ist mir passiert.
    Hast du denn Teil 2 auch vor zu lesen?
    LG
    Bina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der 2. Teil liegt schon bereit. Aber momentan bin ich noch an Dan Browns "Inferno"...

      Löschen
  3. Endlich mal wieder ein Buch, das dir richtig gefallen hat, oder kommt mir das nur so vor? :-)
    Bei mir liegt das Buch schon ewig auf dem SuB, dafür habe ich es schon häufig verschenkt, und alle fanden es bisher gut.

    LG und hab einen schönen Tag
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, ich hatte schon länger kein richtiges Highlight mehr! Und zum Glück habe ich den zweiten Teil auch schon hier ;)
      Und unbedingt lesen, das Buch ist viel zu gut, um es auf dem SuB versauern zu lassen!

      LG, Julia

      Löschen