Google+ Julias Buchblog: Constanze Wilken - Der Duft der Wildrose

Montag, 14. Juli 2014

Constanze Wilken - Der Duft der Wildrose

Der Duft der Wildrose
Constanze Wilken
ISBN 9783442479610


Caitlin reist zu ihrer Tante Birdie in ein kleines Fischerdorf in Wales, um für ein paar Tage deren Porzelanladen zu hüten, denn Birdie steht eine schwere Operation bevor. Vorher will Birdie ihr Gewissen erleichtern, denn die Vergangenheit ihrer Familie birgt ein dunkles Geheimnis, das sie Cait endlich anvertrauen sollte. Doch bevor es dazu kommt, erleidet sie einen Herzanfall. Während Cait um die Genesung ihrer Tante bangt, lernt sie Jake kennen, der im Nationalpark Snowdonia als Ranger arbeitet. Er ist skrupellosen Eierdieben auf der Spur, die seltene Vögel bedrohen und für ihre Sammelleidenschaft vor nichts zurückschrecken...
 
Familiengeheimnisse, eine Liebesgeschichte, finstere Machenschaften und wilde Natur - wer gerne romantische Schmöker mit toller Kulisse liest, wird Constanze Wilkens neustes Buch mögen. Die Protagonisten sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet, lebensnah und mit plausibler Charakterentwicklung. Die Nebenfiguren sind dagegen teilweise etwas schematisch geraten, die Bösen bös, die Guten nett und umgänglich. Dieses Schwarz-Weiß-Schema ist auch mitverantwortlich dafür, dass sowohl das Familiengeheimnis als auch der Handlungsstrang um die Eierdiebe für mich ziemlich vorhersehbar waren und die Auflösung am Ende kaum Spannung bot. Allerdings ist das auch nicht wirklich schlimm, denn die Stärken des Romans liegen weniger in der Dramatik der Handlung als viel mehr in der atmosphärisch sehr gelungenen Darstellung der Schauplätze. Die spektakuläre Bergwelt von Snowdonia ist der eigentliche Star dieses Buches, so dass sich die Lektüre schon wegen der facettenreichen, aber nie langatmigen Naturbeschreibungen lohnt.

Kommentare:

  1. Hallo Julia!
    Ich habe Zeitsplitter nun fertig gelesen. Möchtest Du es wieder zurückhaben?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, du kannst das Buch gerne behalten oder auch weitergeben, wie du magst. Ich fand es ganz nett, aber da ich es kein weiteres Mal lesen werde, sehe ich keinen Grund, es aufzubewahren, denn unsere Regale platzen langsam aus allen Nähten...

      LG, Julia

      Löschen