Google+ Julias Buchblog: Das Weihnachts-Buch-Bäumchen

Freitag, 14. Dezember 2012

Das Weihnachts-Buch-Bäumchen

Wohl jeder Bücherwurm hat zuhause ein Buch herumliegen, dass sich als absoluter Fehlgriff entpuppt hat. Genau sowas kann man wunderbar nutzen, um eine süße Adventssdeko zu basteln - ein Weihnachtsbäumchen, dass garantiert nicht nadelt und sich jedes Jahr wieder verwenden lässt:


Ja, das Falten ist mit etwas Arbeit verbunden, aber es lohnt sich! Und man muss ja nicht gleich mit einem 600-Seiten-Schinken beginnen, es sieht bereits nach ein paar Dutzend Seiten gut aus. Die Idee ist übrigens nicht von mir, die habe ich auf dem Notizbuchblog gesehen, und da ist auch die detaillierte Anleitung zu finden.

Kommentare:

  1. Ich bin begeistert! Gefällt mir.
    Danke für den Link, muss ich gleich mal schauen :D

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deinen Post auf Federzeichnungen :-)
    Da schaue ich mir deinen Blog an und finde direkt eine tolle Idee, wie ich Fifty Shades of Grey doch noch sinnvoll verwenden kann *lach*

    LG Feder

    AntwortenLöschen
  3. Wow!
    Sieht echt super aus ich werd deinem Link gleich mal folgen, bin total gespannt, wie man so ein Wunderwerk selbst machen kann. :-)

    AntwortenLöschen